Armalion valides HTML valides RSS
Menü
Startseite
Einführung
Gewinnspiel
Publikationen
Miniaturen
Grundregeln
Magie
Götter & Dämonen
Armeen
Helden
Kreaturen
Turnierregeln
Galerie
Downloads
Links
Sitemap
Rechtliches
Gästebuch
Kontakt
Benutzerkonto

Benutzername:

Kennwort:

Auto-Login
(nur mit Cookies)



Anmelden
Passwort vergessen

Allgemeine Turnierregeln

Vorweg eine Anmerkung des Autors: Trotz großer Sorgfalt bei der Zusammenstellung dieser Webseite kann ich keine Garantie für die Richtigkeit der Armeelisten und Regeln geben. Wenn ihr die auf dieser Webseite aufgeführten Listen nutzt, um eure Turnierarmee zusammen zu stellen, überprüft eure Armee bitte nochmals mit Hilfe der offiziell erschienen Regelwerke, um böse Überraschungen auf dem Turnier zu vermeiden!
Falls ihr Fehler entdeckt, wäre ich für einen Hinweis dankbar.

- der Autor

Verwendete Regeln

Gespielt wird nach den aktuellen Armalion-Regeln im Armalion-Kompendium-Regelbuch, ergänzt durch offizielle Regelupdates auf dieser Webseite und im Armalion-Journal.

Die Turnier-Armeen

Der Armeepunktwert der teilnehmenden Turnier-Armeen darf maximal 1200 Punkte betragen. Die Punktzahl darf ruhig niedriger liegen, aber auf keinen Fall höher! Die Armeen werden mit Hilfe der Armeelisten im Armalion-Kompendium-Regelbuch zusammengestellt. Es dürfen nur Spielelemente verwendet werden, die im Regelbuch oder in offiziellen Regelupdates auf dieser Webseite und im Armalion-Journal vorgestellt werden.
Gemischte Armeen und selbsterstellte Spielelemente sind nicht erlaubt. Es gelten die normalen Einschränkungen bei der Auswahl von Helden, Elitetruppen, beschworenen Kreaturen, Dschinnen, Gehörnten Dämonen und Tieren. Jede Armee muss mindestens einen Helden enthalten, der als Anführer der Armee herausgestellt wird - er muss dazu nicht über das Talent "Kriegskunst" verfügen.

Erscheinungsbild der Armeen

Die am Turnier teilnehmenden Miniaturen müssen mindestens zusammengebaut, grundiert und auf eine Basis geklebt sein. Außerdem muss klar erkennbar sein, welche Figuren welchem Spieler gehören, damit keine Besitzstreitigkeiten aufkommen!
Die beim Spiel eingesetzten Figuren müssen genau das verkörpern, was sie regeltechnisch darstellen ("WYSIWYG" - What you see is what you get). Wenn es von einem bestimmten Typ kein Originalmodell gibt, dürfen Umbauten eingesetzt werden, solange eindeutig zu erkennen ist, was der Umbau darstellen soll. Eine Abweichung von dieser Regelung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Spielleitung gestattet.

Das Spielfeld

Ein Turnierspielfeld ist etwa 0,80 x 1,20 m groß. Die Geländeteile werden von den Schiedsrichtern plaziert - Art und Anzahl hängen dabei vom gespielten Szenario ab. Um ein gerechtes Spielen zu ermöglichen, werden alle Spielfelder ungefähr gleich aufgebaut sein. Der Aufbau des Geländes darf von den Spielern nicht verändert werden.

Die Aufstellung

Die Aufstellung der Armeen ist vom gespielten Szenario abhängig.

Zeitliches

Das Turnier wird in jeweils drei Turnierrunden abgehalten. Innerhalb einer Turnierrunde führt jeder Teilnehmer ein Turnierspiel durch. Nach jeder Turnierrunde werden die errungenen Siegpunkte und die verursachten Verluste der Teilnehmer ermittelt. Die Zahl der Siegpunkte, die sich in einem Szenario erreichen lassen, liegen üblicherweise zwischen 0 und 3, während die verursachten Verluste in Höhe der Anzahl ausgeschalteter gegnerischen Figuren gezählt werden.
Mit Hilfe der Siegpunkte und verursachten Verluste wird eine Rangliste aufgestellt, anhand der die Paarungen für die nächste Turnierrunde ermittelt werden. Dabei wird darauf geachtet, dass sich zwei Spieler in nicht mehr als einem Turnierspiel gegenüberstehen.
Ein Turnierspiel dauert üblicherweise bis zu 2 Stunden. Sobald die 2 Stunden-Grenze erreicht ist, wird die laufende Runde noch beendet, danach ist das Spiel vorüber. Versäumt es ein Spieler, rechtzeitig zum Spielbeginn zu erscheinen, wird sein Gegner zum Sieger des Spiels ernannt.
Nach Ende der dritten Turnierrunde werden die zusätzlichen Turnier-Siegpunkte angerechnet und die Sieger ermittelt.

Siegpunkte

Üblicherweise erhält der Sieger eines Turnierspiels 3 Siegpunkte, während der Verlierer keinen Siegpunkt erhält. Geht ein Spiel unentschieden aus, erhalten beide Spieler jeweils 1 Siegpunkt. Je nach Szenarioregeln kann es Abweichungen von dieser Regel geben.

Zusätzliche Siegpunkte

Jede vollständig bemalte Armee bringt ihrem Spieler einen zusätzlichen Turnier-Siegpunkt ein. Ist auch nur eine Figur unbemalt, gibt es diesen Punkt nicht.
Spieler, die eine Email-Voranmeldung einschließlich vollständiger und lesbarer Armeeliste eingereicht haben, erhalten einen zusätzlichen Turnier-Siegpunkt.
Die am besten bemalte Armee erhält nach Maßgabe der Schiedsrichter einen weiteren Turnier-Siegpunkt oder einen Sonderpreis. Welche Armee das ist, bestimmen die Schiedsrichter - es kann auch vorkommen, dass keine Armee als bestbemalte gewertet wird.

Die Schiedsrichter

Während des Turniers sind jederzeit Schiedsrichter verfügbar, die im Falle von Regelstreitigkeiten o. ä. herangezogen werden können. Die Entscheidung der Schiedsrichter ist endgültig und bindend.
Spieler, die immer wieder gegen Regeln verstoßen, herummeckern, ihre Mitspieler schikanieren und allgemein durch ihr übles Verhalten auffallen, erhalten zunächst eine Verwarnung. Sollten sie danach in ihrem Treiben fortfahren, kann eine Disqualifikation durch den Oberschiedsrichter ausgesprochen werden. Gleiches gilt übrigens auch, wenn sich herausstellt, dass die Armee regelwidrig zusammengestellt wurde, oder wenn bei Turnierbeginn keine ordentliche Armeeliste eingereicht wird. Auch die Entscheidung über eine Disqualifikation ist endgültig und bindend.

Die Anmeldung

Anmeldungen gehen an christianlonsing --at-- ulisses-spiele.de (Betreff: Turnieranmeldung). Wird die Anmeldung spätestens 4 Tage vor dem Turniertermin eingereicht, so gilt der Teilnehmer als rechtzeitig vorangemeldet. Spätere Anmeldungen sind auch noch vor Ort möglich.
Bei der Anmeldung zum Turnier muss eine ordentlich angefertigte Auflistung der Armee vorgelegt werden. Am besten ist eine computererstellte Liste, aber auch handschriftlich ist okay, solange sie lesbar ist. Unlesbare oder gar nicht eingereichte Armeelisten führen zur sofortigen Disqualifikation des Spielers, also nehmt euch die Zeit und fertigt eine ordentliche Armeeliste an!
Ein Armeelistenvordruck, der zum eigenen Gebrauch vervielfältigt werden darf, befindet sich im Anhang des Armalion-Kompendium-Regelbuchs und in der Download-Sektion.
(some) Pictures on this page: Copyright by Fantasy Productions GmbH