Armalion valides HTML valides RSS
Menü
Startseite
Einführung
Gewinnspiel
Publikationen
Miniaturen
Grundregeln
Magie
Götter & Dämonen
- Liturgien
- Seelenpakte
- Göttlicher Segen
- Dämonische Macht
Armeen
Helden
Kreaturen
Turnierregeln
Galerie
Downloads
Links
Sitemap
Rechtliches
Gästebuch
Kontakt
Benutzerkonto

Benutzername:

Kennwort:

Auto-Login
(nur mit Cookies)



Anmelden
Passwort vergessen

Göttlicher Segen

Einige Einheiten der hellen Armeen können bei der Armeezusammenstellung mit einem göttlichen Segen versehen werden, wenn die Armee mindestens einen Geweihten der Gottheit enthält, deren Segen herabgerufen werden soll. Die Kosten für jede Figur der entsprechenden Einheit erhöhen sich dadurch um 15 Punkte. Wird also eine Einheit aus zehn Figuren mit einem göttlichen Segen versehen, erhöhen sich die Punktkosten der Einheit um insgesamt 150 Punkte.
Der Segen gilt nur für die Einheit selbst. Helden, die sich der Einheit anschließen, profitieren nicht von der Wirkung des Segens. Der Segen kann nicht durch Antimagie oder Wunder gebannt werden. Eine Einheit kann nicht mit dem Segen mehrerer Gottheiten versehen werden.
Es folgt eine Auflistung der Gottheiten, die einen Segen erteilten können. Angegeben sind jeweils die Einheiten, die den Segen erhalten dürfen, sowie die Auswirkungen des Segens. Manche Einheiten sind fett abgedruckt. Diese Einheiten müssen anstelle von 15 nur 10 Punkte pro Figur zusätzlich zahlen, um den Segen zu erhalten.

Praios

Einheiten: Kaiserliche Panzerreiter, Schwere Weidener Kavallerie, Garde-Hellebardiere, Bornische Geflügelte, Horasische Dragoner, Horasische Schwere Infanterie
Wirkung: Die Nahkampfwaffen der Einheit gelten als geweihte Waffen und verursachen einen zusätzlichen Trefferpunkt, wenn sie gegen Dämonen oder Untote eingesetzt werden.

Rondra

Einheiten: Kaiserliche Panzerreiter, Weidener Schwere Kavallerie, Garde-Hellebardiere, Amazonen, Bornische Geflügelte, Horasische Dragoner, Horasische Schwere Infanterie
Wirkung: Die Nahkampfwaffen der Einheit gelten als geweihte Waffen und der AT- und PA-Wert der Einheit erhöht sich um 4 Punkte.

Efferd

Einheiten: Kaiserliche Panzerreiter, Garde-Hellebardiere, Thorwaler Veteranen, Bornische Geflügelte, Horasische Dragoner, Horasische Schwere Infanterie
Wirkung: Die Nahkampfwaffen der Einheit gelten als geweihte Waffen, gegen die auch Hummeriern nur ihr halber RS zur Verfügung steht. Außerdem darf sich die Einheit einmal pro Spiel mit ihrer doppelten Bewegungsweite bewegen (darf durch Zauber nicht weiter verstärkt werden).

Boron

Einheiten: Kaiserliche Panzerreiter, Garde-Hellebardiere, Golgariten, Bornische Geflügelte, Horasische Dragoner, Horasische Schwere Infanterie
Wirkung: Die Nahkampfwaffen der Einheit gelten als geweihte Waffen. Untote, die sich in der Endphase innerhalb von 10 cm von mindestens einer Figur der Einheit aufhalten, müssen eine um 4 Punkte erleichterte RS-Probe bestehen oder verlieren einen Lebenspunkt.

Firun

Einheiten: Kaiserliche Bogenschützen
Wirkung: Die Kurzbögen der Einheit gelten als geweihte Waffen mit einer Reichweite von 50 cm, die 1 TP verursachen (der Malus für leichte Fernkampfwaffen fällt weg).

Ingerimm (Gravesh)

Einheiten: Garde-Hellebardiere, Orkische Leibgarde, Horasische Schwere Infanterie, Drachentöter, Veteranen-Drachentöter
Wirkung: Die Nahkampfwaffen der Einheit gelten als geweihte Waffen. Außerdem erhöht sich der LE-Wert der Einheit um einen Punkt.

Kor

Einheiten: Elitesöldner der Söldner-Armeeliste
Wirkung: Die Nahkampfwaffen der Einheit gelten als geweihte Waffen. Außerdem dürfen sich alle Figuren der Einheit aus einem Nahkampf zurückziehen, ohne eine GE-Probe ablegen zu müssen, und dürfen in der selben Runde noch einen neuen Nahkampf beginnen.
(some) Pictures on this page: Copyright by Fantasy Productions GmbH